Das Google Adwords Keyword Tool wird abgeschafft

Tschüss Google Adwords Keyword Tool – Hallo Keyword Planer

Die Nachricht kam für einige Suchmaschinenoptimierer, Onlinemarketer und Webmaster in den letzten Wochen überraschend. Google schafft das beliebte und kostenlose Adwords Keyword Tool ab!
Das Google Adwords Keyword Tool war bekanntermaßen bisher DAS Tool für Keywordanalysen mit der besten Datengrundlage. Bekommt man damit doch Daten wie z.B. das Suchvolumen eines Keywords direkt aus dem Hause Google.

Nach dem Ende des Google Readers, ist dies ein weiteres, sehr nützliches Tool, welches Google unverhofft aufgibt. Doch es gibt einen Nachfolger…

Der Nachfolger heißt Google Keyword Planer

Ganz abschaffen wird Google das Keyword-Tool nicht. Nur wird es neben einem anderen Namen (im englischen „Keyword Planner“), auch veränderte, bzw. eingeschränkte Funktionen aufweisen. Die wesentlichsten Änderungen sind:

  • Keine Filtermöglichkeit mehr zu Weitgehend, [Exakt] und „Wortgruppe“
  • Die mobile Suche wird mit einbezogen
  • Zugang des neuen Tools nur noch mit einem aktiven Adwords Konto
Google Adwords Keyword Tool
Das Google Adwords Keyword Tool

Eine Aussage von Google ist besonders wichtig:

Going forward, you’ll have to log in to AdWords to use Keyword Planner, which will enable you to get customized results and estimates.

Das bedeutet, dass mit diesen „Customized Results“ die Ergebnisse verzerrt werden könnten, indem die Daten aus dem Adwords Konto für die Ergebnisse herangezogen werden.

Es wird glücklicherweise weiterhin (noch) die Möglichkeit geben, die Ergebnisse der Suche im Keyword Planer in eine CSV Datei zu kopieren. Danach lassen sich wie gewohnt Listen in beispielsweise Microsoft Excel erstellen.

 

Eine Mischung aus Keyword-Tool und Google Traffic Estimator

Der Keyword Planer ist eine Art Mix aus dem alten Keyword Tool und dem Google Traffic Estimator, wie die amerikanischen Kollegen vom Ineedhits Blog berichten (Blog wurde gelöscht, daher keine Verlinkung mehr). Vielleicht schafft Google aber auch den Traffic Estimator einmal ab und bietet in Zukunft ausschließlich sein neues Tool an.

 

Alternativen zum GoogleAdwords Keyword Tool

Es gibt ein paar Alternativen die einem bei der Keyword Analyse helfen können. Nach meiner Erfahrung hat aber keines von diesen Tools den Umfang und die Präzision des alten Googleadwords Keyword Tools. Das liegt daran, dass man die besten und detailliertesten Ergebnisse immer beim Anbieter (Google) selbst erhält, da nur hier ein direkter Zugriff auf die hauseigene Datenbank möglich ist. Auch wenn der Keyword Planer Nachteile mit sich bringt, glaube ich dennoch, dass man mit diesem noch brauchbare Keyword-Recherchen erstellen kann.

 

In wenigen Tagen offline

Bis spätestens zum Ende des Monats soll das Tool abgeschaltet und nur noch der KeywordPlaner nutzbar sein. Ich denke, dass Google bewusst und mit klaren Absichten ein Tool vom Netz nimmt, das hauptsächlich von SEO’s genutzt wurde die Änderungen vom Suchmaschinenbetreiber gewohnt sind.

Wie ist eure Meinung zu diesem Schritt? Welche Tools nutzt ihr noch zusätzlich oder denkt ihr gänzlich auf das neue Keyword Planer verzichten zu können?

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Lizenzen der verwendeten Medien sind unter Bildrechte zu finden.

2 Gedanken zu „Das Google Adwords Keyword Tool wird abgeschafft“

  1. Hallo Manuel,

    danke für deinen interessanten Post! Google handelt immer so: entweder sie schaffen es ein Programm oder einen Dienst zu monetarisieren oder sie stampfen es einfach so ein. Wie du selbst geschrieben hast wird der Grund sein, den Seos auf dieser Welt das Leben schwerer zu machen und den zahlenden Adwords Kunden einen Vorteil zu bieten.
    Max

  2. Hallo Manuel,

    nun ja, ist extrem schade, aber mal abgesehen von der nicht-Monetarisierung, sind zukünftig auch alle neuen Webseiten-Betreiber dazu verdonnert, sich einen Google-Account zu beschaffen. Das hat ja bekannter Weise auch die automatische Erstellung eines G+ Accounts zur Folge… So kann man sich die Nutzerzahlen auch aufbessern und FBook statistisch versuchen, den Rank abzulaufen.

Kommentare sind geschlossen.